Wollen Sie die Qualität ihrer Produkte steigern?

Die Voraussetzung der Fertigungsqualität und der Qualität der Technologien ist die ordentliche Erfassung aller Prozesse, die an der betreffenden Fertigung beteiligt sind, mit dem einfachen Ziel zu beschreiben, was und wie gemacht wird.  Die Qualität der Fertigung kann nur eine hochwertige und zuverlässige Automatisierung unterstützen. Wir schlagen für Sie die Automatisierung einzelner Fertigungs- und Montagevorgänge vor, mit dem Ziel die durch den menschlichen Faktor verursachten Fehler zu beseitigen, und liefern Ihnen diese.

Wir analysieren die einzelnen Vorgänge und in Zusammenarbeit mit Ihnen werten wir die möglichen Risiken, dass schlechte Qualität entsteht, aus. Aufgrund dieser Informationen liefern wir Ihnen eine Teilvorrichtung zur Kontrolle, damit die risikobehafteten Stellen mit Elementen gedeckt werden, die die Qualität der durchgeführten Vorgänge bewachen. Zugleich liefern wir Ihnen eine Vorrichtung, die die vereinigte Endkontrolle der Teile durchführen wird – und eventuell einen Funktionstest. Die Vorrichtung wird mit einer Software ausgestattet, die den Verlauf der Untersuchung erfasst und auswertet. Diese Daten werden dann eine Quelle zur schnellen Eliminierung der entstandenen Mängel und zur Identifikation der Ursachen, warum die Qualität in der Fertigung nicht ausreichend ist, sein.

Poka – Yoke

Wir schlagen für Ihre bestehende Anlagen Poka - Yoke – Elemente vor und ergänzen diese um sie. Durch diese Technik werden menschliche Fehler auf dem Arbeitsplatz vorgebeugt.

Die mechanischen Mittel, die zum Vorbeugen der Mängel direkt vor Ort der Entstehung entwerfen werden, sind am effektivsten. Die Mittel zum Erfassen des Mangels und zum sofortigen Aufhalten der Tätigkeit gehören zu den wertvollen Bestandteilen des Prozesses an Mangelsenkung.

Die Mittel können einfach und billig sein, wie zum Beispiel ein Blockstift in der Beschickungsvorrichtung oder ein Endschalter, der die richtige Positionierung des Teiles signalisiert. Das Ziel dieser Mittel ist nicht die Beseitigung des Bedarfs an bestimmte Arbeitsfertigkeiten. Ein weiteres Mittel, wie z. B. der Zähler oder Alarm, die einen Mangel signalisieren, fordern den Mitarbeiter auf, dass er den abweichenden Teil herausnimmt und in den Raum für Fehlteile ablegt. Mit Hilfe eines Sensors wird hier die Anwesenheit eines Fehlerteils detektiert und erst dann kann ein weiteres Arbeitszyklus der Maschine geschaltet werden.

Fast alle Fehler kann man vermeiden. Es ist notwendig zu identifizieren, wann, wo und warum diese entstehen und nachfolgend die Entscheidung zu treffen, wie ist die passende Art und Weise, diese vorzubeugen. Fast alle Mängel sind durch Fehler der Mitarbeiter (Bediener) verursacht.

Deutsch